Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
JLM_1809_H009_0019_b.tif
JLM_1809_H009_0019_b.tif
CC BY-NC-SA 4.0
Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,
um die Qualität unseres Portals ständig zu verbessern, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sollten Sie Fehler in den Datensätzen entdecken (z.B. Rechtschreibung, Zahlendreher etc.) oder sonstige Probleme mit der Anzeige der Dokumente haben, zögern Sie bitte nicht, uns dies mitzuteilen. Dazu können Sie das nebenstehende Kontakt-Formular verwenden. Ihre Daten werden sicher durch ein SSL-Zertifikat übertragen. Sollten Sie weitere Fragen zum Datenschutz haben, klicken sie bitte hier: Informationen zum Datenschutz

Miscellen. 1. Die Provinz Kaschmir in Asien, und etwas über die dort verfertigten kostbaren Tücher. [Übers. aus "Historisch-geographisch-politischer Versuch über Ostindien" von A. Legoux de Flaix'], S. 575--580. 2. Helvetischer Almanach auf das Jahr 1809. [Kurze Charakterisierung des Inhalts], S. 581--582. 3. Miscellen aus Cassel. Cassel im August 1809. [Hofleben und Theater. - U. a. über die Statue des Landgrafen Friedrich II. und den russ. Gesandten N. Repnin]. [Vermutl. von D. A. von Apell], S. 582--584. 4. Vermischte Nachrichten aus München. München den 27 Julius 1809. (Staatszug Sr. Majestät des Königs von Baiern, nach der Maltheser [ehemaligen] Jesuiter Kirche [anläßl. der Siegesfeier nach der Schlacht bei Wagram]. - Der Geburtstag der Königin Majestät. - Theater. [Bes. zum Inhalt der Stücke "Die beiden Lustspiel-Dichter" und "Der verbannte Amor oder: die argwöhnischen Eheleute" von A. v. Kotzebue]. - Malerei und Bildhauerkunst. [Betr. v. a. ein Gemälde von J. J. Dorner d. Ä., die Umgebung von Paris darstellend]. [Unterz.]: -- tz., S. 575--593. 5. Mein dreitägiger Aufenthalt in Wetzlar. Erster Brief. [Reisebeschreibung. Angeregt von den im Juniheft veröffentlichten "Bemerkungen über Wezlar" im Winter (siehe S. 392 ff.), versucht der Verf. den Ort "in seinem Sommergewande zu skizzieren"]. [Unterz.]: S., S. 593--598. 6. Denkmünze auf Joseph Haydn. (Hierzu der Holzschnitt, Taf. 27). [Gestiftet von der "Philharmonischen Gesellschaft" in St. Petersburg. Angefertigt von K. von Leberecht. - Nachruf und Würdigung Haydns]. [Unterz.]: C. B. [d. i. Carl Bertuch], S. 598--601.

Scroll to Top