Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße Erfurt

Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße Erfurt

Am authentischen Ort "Andreasstraße" erinnert die Gedenkstätte an Unterdrückung und Widerstand während der SED-Diktatur in Thüringen. In der Andreasstraße betrieb das Ministerium für Staatssicherheit der DDR eine Untersuchungshaftanstalt. Mehr als 5.000 Menschen wurden hier inhaftiert, weil sie sich dem kommunistischen Regime widersetzt hatten. Doch am 4. Dezember 1989 triumphierte die Freiheit: Couragierte Menschen besetzten die Erfurter Bezirksverwaltung der Staatssicherheit in der Andreasstraße - es war die erste Besetzung einer Bastion der gefürchteten "Stasi" während der Friedlichen Revolution.

Scroll to Top