Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Ernst II. Ludwig von Sachsen-Gotha-Altenburg

Ernst II. Ludwig von Sachsen-Gotha-Altenburg

(* 1745 † 1804)

Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg (1745-1804) heiratete nach Reisen durch die Niederlande und England 1769 Charlotte Amalie von Sachsen-Meiningen und übernahm 1772 die Regentschaft über das Gothaer Herzogtum. Durch sparsame Haushaltsführung gelang es Ernst bis 1797, die nicht zuletzt in Folge des Siebenjährigen Krieges entstandene hohe Verschuldung des Hofes abzutragen. Er förderte Gewerbe, erneuerte das Versicherungswesen und machte sich um Bildung, Wissenschaft und Künste verdient. Er ließ die erste, eigenständige Sternwarte Deutschlands unter der Leitung des Astronomen Franz Xaver von Zach auf dem Seeberg errichten und 1798 den 1. Astronomen-Kongress in Gotha veranstalten. Ernst II. ermöglichte das erste stehende Schauspielensemble am Gothaer Hof unter Conrad Ekhof (1720-1778) und förderte eine Reihe von bildenden Künstlern.

Scroll to Top