Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Heinrich August Ottokar Reichard

Heinrich August Ottokar Reichard

(* 1751 † 1828)

Der Schriftsteller und Publizist Heinrich August Ottokar Reichard (1751-1828) erhielt 1775 seine erste feste Anstellung am Gothaer Hof. Zunächst einer von zwei Direktoren des Gothaer Hoftheaters und zweiter Bibliothekar der Hofbibliothek auf Schloss Friedenstein, wurde er 1780 Privatbibliothekar Herzog Ernsts II. Im Laufe der Jahre stieg er zum Geheimen Kriegsrat und schließlich 1825 zum Kriegsdirektor und damit zum höheren Beamten und Direktor der obersten Militärbehörde in Gotha auf. Reichard, der zeitweise auch Herausgeber des „Gothaer Hofkalenders“ war, steht für die überdurchschnittlich vielfältigen literarisch-publizistischen Aktivitäten in Gotha zwischen 1770 und 1830.

Scroll to Top